Habilitationen

Wissenschaftlich ausgewiesene Personen werden mit der Habilitation zu Privatdozentinnen oder Privatdozenten ernannt. Sie erhalten damit die Lehrbefugnis (Venia Legendi).

Habilitationsordnungen

Das Habilitationsverfahren entnehmen Sie den einzelnen Habilitationsrordnungen.

THF
RWF
WWF
MEF
VSF
PHF
MNF

Pflichtexemplare der Habilitationsschrift

Die Pflichtexemplare müssen als Habilitationsschrift der Universität Zürich gekennzeichnet sein und sind in siebenfacher Ausführung (Rechtwissenschaftliche Fakultät 70 bis 90 Ex., Vetsuisse-Fakultät 20 Ex.) an das Dekanat oder an die Zentralbibliothek abzuliefern. (Siehe einzelne Reglemente.)

Die Venia Legendi wird auf unbegrenzte Zeit erteilt. Die Fakultäten überprüfen midestens alle sechs Jahre, ob die Voraussetzungen für die Venia Legendi noch erfüllt sind.